Schlagwort-Archive: Mobiltelefon

Schutz für den digitalen Fußabdruck und Vertraulichkeit von Daten

von Trend Micro

Vor kurzem gab es Berichte über einen massiven Daten-Leak von mehr als zwei Milliarden Nutzerzugangsdaten aus tausenden von Online-Diebstählen und Leaks der letzten Jahre. Die Datensammlung, als „Collection #1” bekannt, umfasste Nutzernamen und Passwörter im Klartext, aber auch vertrauliche Dokumente – insgesamt 87 GB. Die Daten standen seit der letzten Dezemberwoche zum Download zur Verfügung und wurden aktiv in Hacking-Foren ausgetauscht. Es könnten noch mehr Datensätze veröffentlicht und online verkauft werden, wobei jeder noch mehr individuelle Zugangsdaten und kritische Informationen enthalten kann. Der Beitrag zeigt, wie Unternehmen und auch Privatpersonen proaktive Schutzmaßnahmen treffen können.
Weiterlesen

Bösartige Apps nutzen bewegungsbasierte Vermeidungstechniken und platzieren Banking Malware

Originalbeitrag von Kevin Sun

Vor kurzem entdeckten die Sicherheitsforscher von Trend Micro zwei bösartige Apps in Google Play, die Banking-Malware platzieren. Die beiden Apps tarnten sich als nützliche Tools, nämlich Currency Converter und BatterySaverMobi. Google bestätigte, die Apps aus dem Play Store entfernt zu haben. Die Akku-App wurde mehr als 5.000 Mal heruntergeladen und wurde mit 4,5 Sternen von 73 Nutzern bewertet. Doch zeigt ein näherer Blick darauf, dass die Beurteilungen gefälscht sein könnten.
Weiterlesen

Pwn2Own Tokyo mit IoT als zusätzlicher Wettbewerbskategorie

Originalartikel von Brian Gorenc

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Zero Day Initiative (ZDI) von Trend Micro während der PacSec-Konferenz den Pwn2Own-Wettbewerb in Tokio (13 – 14. November). Mehr als 500.000 US-Dollar stehen als Preisgeld für die Forscher zur Verfügung und zehn verschiedene Geräte als Ziel der Angriffe in fünf Kategorien. Zweck der Pwn2Own ist es, die neueste Forschung im Bereich der Sicherheit der Geräte und ihrer Betriebssysteme zu fördern, indem Schwachstellen aufgezeigt werden, um dann die Ergebnisse den Herstellern zur Verfügung zu stellen, damit diese die Fehler beheben, bevor sie aktiv missbraucht werden können. In diesem Jahr sind die Kategorien um eine für das Internet of Things (IoT) erweitert worden, um die Wirklichkeit besser abzubilden, in der vernetzte Geräte mehr sind als nur Smartphones. Der Namen des Wettbewerbs ist dieser Ausweitung auch angepasst worden — von Mobile Pwn2Own auf Pwn2Own Tokyo.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2018 KW 34

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Wieder neue Angriffsmethoden, etwa über bösartige USB-Ladekabel oder Abgreifen von Verschlüsselungs-Keys, 20 Jahre alte Schwachstelle in OpenSSH. Auch mischen russische Hacker offenbar wieder im US-Midterm-Wahlkampf mit.
Weiterlesen

IoT-Sicherheit eine riskante „Nebensache“

von Trend Micro

IoT-Sicherheit eröffnet eine neue Front im Kampf der Unternehmen gegen Cyber-Bedrohungen. Immer mehr smarte Endpoints werden in Unternehmensnetzwerke eingebunden, und das führt zu einem Anstieg von möglichem Datendiebstahl in großem Stil, von Service-Ausfällen, Sabotage und anderen Vorfällen. Dennoch sehen nur 53 % der IT- und Sicherheitsentscheider IoT als Security-Risiko – das zeigt eine neue Trend Micro-Studie. Diese falsche Einschätzung könnte Organisationen längerfristig sehr teuer zu stehen kommen. Unternehmen müssen jetzt anfangen, die Möglichkeiten zu planen, mit denen sie neuen Risiken durch IoT-Technologien begegnen wollen.
Weiterlesen