Schlagwort-Archive: Schwachstellen

Sicherheit für IoT Apps

von Trend Micro

Das Internet of Things (IoT) mit den vernetzten Geräten und den Apps, die Nutzer, Geräte und das Internet verbinden, hat die Art verändert, wie Arbeit, Weiterbildung und persönliche Freizeit gehandhabt werden. Und die häufigere Arbeit aus dem Home Office geht mit einer größeren Abhängigkeit von IoT-Umgebungen daher. Persönliche und berufliche Netzwerke, Geräte und Einrichtungen sind heute mehr denn je miteinander verflochten, ebenso auch die Menge der sensiblen Informationen, die über die Anwendungen zur Steuerung und Verwaltung dieser Geräte ausgetauscht werden. Heimnetzwerke und -geräte bieten im Vergleich zu Büros zumeist nicht die gleiche mehrschichtige Sicherheit und stellen gleichzeitig zusätzliche Eintrittspunkte dar, die die Sicherheit von Benutzern und Organisationen gefährden und ihre Daten Bedrohungen aussetzen. Unternehmen und Verbraucher müssen genauer hinsehen und mehr Fragen stellen, um zu lernen, wie diese Geräte und Anwendungen für sie arbeiten. Dazu gehören auch Fragen, wie wohin ihre Daten gehen, wie sie verwendet, geschützt und wo sie gespeichert werden.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2020 KW 48

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Anleitungen zu wichtigen Bereichen, wie Transparenz, in der Cloud-Sicherheit, Gefahren für medizinische Einrichtungen, verschiedene Zahlungsdienste im E-Commerce unter der Lupe und Open Source als Deckmantel für Malware – eine Auswahl unter den News der Woche.
Weiterlesen

Die Bedeutung von Visibilität für die Cloud Security

von Trend Micro

 

 

 

 

 

85% der Unternehmen weltweit nutzen die Cloud, um dort Riesenmengen an Informationen vorzuhalten, und das Modell hat seine Vorteile gerade in diesem Jahr der Pandemie bewiesen. 87% IT-Entscheidungsträger weltweit führten den raschen Wechsel in die Cloud auf die unvorhergesehene globale Gesundheitskrise zurück, ein Schritt, der sich als hilfreich für die wirtschaftliche Widerstandsfähigkeit erweist. Dank der Cloud sind Unternehmen und Organisationen in der Lage, den Großteil ihrer Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten zu lassen, und es ist davon auszugehen, dass auch nach der Pandemie die Zahl der im Home Office verbleibenden Mitarbeiter (die sich im Vergleich zu vor der Pandemie bereits vervierfacht hat) weiterhin höher ist als in den vergangenen Jahren. Bereits heute rüsten sich die Organisationen für eine „Cloud-first“-Welt. Banken und Finanzinstitutionen streben nun sogar an, bis 2025 vollständig Cloud-basiert zu werden.

Angesichts der beträchtlichen Anzahl von Menschen, die remote arbeiten und aus verschiedenen Teilen der Welt auf die Cloud zugreifen, ist das Problem der Transparenz in der Cybersicherheit von Unternehmen jedoch offensichtlicher geworden. Wie können Unternehmen der Visibilität in einer „Cloud-first“-Welt Priorität einräumen?
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2020 KW 47

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Cyberkriminelle ziehen bei der profitablen Nutzung der Cloud, von KI und maschinellem Lernen nach, weitere Angriffe über COVID-19-Köder, Schwächen bei der Cybersicherheit im Banksektor und vieles mehr.
Weiterlesen

COVID-19, immer noch ein begehrter Köder

Originalbeitrag von Trend Micro

Covid-19 füllte auch im dritten Quartal 2020 die Schlagzeilen, und das Monitoring von Trend Micro zeigte, dass die Cyber-Bedrohungen, die den Virus als Köder benutzen, im September exponentiell anstiegen. Diese Zunahme der böswilligen Aktivitäten fiel mit einer Veränderung der Social-Engineering-Taktiken zusammen – anstatt die Informationen von Covid-19 zu nutzen, um die Benutzer auszutricksen, setzten die Kriminellen auf Coronavirus-bezogene Schul-Updates und Jobangebote.
Weiterlesen