Schlagwort-Archive: Schwachstellen

Sicher arbeiten im Home Office

von Udo Schneider, Security Evangelist DACH

 

 

 

 

 

Um ihre Mitarbeiter vor einer möglichen Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus zu schützen, ermöglichen immer mehr Unternehmen das Arbeiten von zu Hause aus – oder ordnen dies sogar an. Gerade für Unternehmen, die eine solche Regelung erstmalig einführen, vergrößert sich dadurch jedoch auch die Angriffsoberfläche für Cyber-Attacken. Trend Micro warnte bereits in seinen Sicherheitsvorhersagen für das Jahr 2019 vor der wachsenden Gefahr durch Home-Office-Modelle.
Weiterlesen

Die Kunst, das Cloud-Ökosystem zu sichern – Zeit für einen Wandel

Von Trend Micro

Der unternehmensweite Netzwerk-Perimeter und all die damit einher gehenden Gewissheiten für Sicherheitsexperten sind verschwunden. An dessen Stelle ist eine dynamischere, flexible Umgebung getreten, die die digitale Transformation unterstützt sowie das innovationsbedingte Wachstum des Unternehmens vorantreiben soll. Diese neue IT-Welt dreht sich um hybride Cloud-Systeme, Microservices-Architekturen, DevOps und Infrastructure-as-Code. Dieser grundlegende Wandel im Umgang mit der IT bedingt auch große Veränderungen in der Art, wie geschäftskritische Daten und Systeme gesichert sein müssen. Gefordert ist ein neuer Ansatz für das Risikomanagement in einer Cloud-zentrischen Welt.
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2020 KW 09

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Verschiedene Sicherheitslücken und auch vorhandene Updates dafür, Anleitungen für eine effiziente Verteidigung gegen Phishing und die wachsende Bedrohung durch Deepfakes, einschließlich möglicher Wege, diese zu erkennen, und mehr …
Weiterlesen

Der Security-RückKlick 2020 KW 08

von Trend Micro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: CartoonStock

Email stellt mit 91% immer noch den Hauptangriffsvektor dar, das zeigt unter anderem der Sicherheitsbericht 2019 von Trend Micro, und wieder ein neuer Trick bei BEC-Angriffen. Wie funktioniert die Sicherheitsschleife? Dies und mehr beschäftigte die News der letzten Woche.
Weiterlesen

2019 blockiert Trend Micro 52 Milliarden Bedrohungen: Hacker erweitern ihr Repertoire

von Trend Micro

Abwechslung ist in den meisten Lebensbereichen willkommen, doch nicht in der Bedrohungslandschaft. Leider müssen sich Sicherheitsexperten heutzutage aber genau damit auseinandersetzen. Der Jahresbericht 2019 von Trend Micro zeigt, dass Hackern mittlerweile eine beispiellose Vielfalt an Tools, Techniken und Verfahren zur Verfügung steht. Bei 52 Milliarden einzigartigen Bedrohungen, die allein von den Trend Micro-Filtern erkannt wurden, könnte dies zu einer übermächtigen Herausforderung für viele IT-Sicherheitsabteilungen werden. Als Reaktion darauf überprüfen zu Recht viele CISOs ihren Ansatz für die Bedrohungsabwehr. Bei vielen von ihnen setzt sich die Erkenntnis durch, dass es sinnvoller ist, sich auf einen Anbieter zu konzentrieren, der den gesamten Schutz liefern kann, statt durch Investitionen in Best-of-Breed-Lösungen unter Umständen Sicherheitslücken zu schaffen und Budgetengpässe zu riskieren.
Weiterlesen